Pfarrer in Uniform

WK Seelsorge<div class='url' style='display:none;'>/kg/seedorf/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenregion-aarberg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>55</div><div class='bid' style='display:none;'>14042</div><div class='usr' style='display:none;'>168</div>

Einen Pfarrer in Uniform, das sieht man nicht alle Tage.
Seit dem 17. Juni 2019 ist es wieder so weit. Der Pfarrer von Seedorf rückt zum Dienst beim Logistikbataillon 52 ein. Für vier Wochen begleite ich Männer und Frauen im WK. Dabei bin ich während ca. 7 Tagen im WK präsent. Zwischen durch arbeite ich normal in zivil hier in Seedorf und bin auf Abruf, wenn mich jemand im WK oder in der Gemeinde braucht.


Als Armeeseelsorger bin ich aber nicht nur für die religiösen Bedürfnisse und Sorgen der Ada’s (Angehörige der Armee) zuständig.

Bei meiner Arbeit als Armeeseelsorger geht es auch um persönliche Probleme aus dem Zivilleben oder um Probleme, die sich aufgrund einer neuen Aufgabe im Dienst ergeben. Anders noch als in der Rekrutenschule (RS), sind die meisten Ada’s aber schon an den Dienstbetrieb in Uniform gewöhnt. Zudem ist der WK einiges kürzer als eine RS, und der Umgang miteinander bereits viel entspannter. Daher erleben viele Ada’s den WK nicht als allzu grosse Belastung. Für mich als Seelsorger ist der WK eine spannende Möglichkeit, mit jungen Menschen ins Gespräch zu kommen und mehr über ihr Leben und ihre
Herausforderungen in dieser Welt zu lernen.

Michael Siegrist, Hauptmann Armeeseelsorger
Bereitgestellt: 28.06.2019    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch