WAS LEITET UNS?

Gemeindeabend<div class='url' style='display:none;'>/kg/meikirch/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenregion-aarberg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>40</div><div class='bid' style='display:none;'>13951</div><div class='usr' style='display:none;'>103</div>

Einladung zu drei Gesprächsabenden
über Glaube, Hoffnung, Liebe und
ethische Fragen der Gegenwart

Welchen Stellenwert haben christliche Grundwerte im gesellschaftlichen Mainstream? Mit Glaube, Liebe und Hoffnung umschreibt Paulus das Fundament der christlichen Ethik. Doch Religiosität und Spiritualität werden heute oft als Privatsache verstanden. Gleichzeitig bedauern viele die fehlende Relevanz der christlichen Botschaft für die Fragen des 21. Jahrhunderts.
von Alfred Aeppli
Ausgehend von Glaube – Liebe – Hoffnung wollen wir an drei Gemeindeabenden über ethische Fragen am Beginn, in der Mitte und am Ende des Lebens miteinander ins Gespräch kommen.

Pfr. Alfred Aeppli hat sich als promovierter Ingenieur Agronom und Theologe mit ethischen Fragen am Schnittpunkt von Glaube und Wissenschaft auseinandergesetzt. Er wird thematische Impulse geben. Als Fachpersonen aus der Gemeinde beteiligen sich am Gespräch je an einem Abend Elisabeth Adlberger(Hebamme), Karin Fisli (Grossrätin) und Hanspeter Wolfisberg (Hausarzt). Pfr. David Kuratle wird die Abende und Diskussionsrunden moderieren.

Donnerstag, 16. Mai 2019, 20h00, Müngerhaus mit Elisabeth Adlberger (Hebamme)
Christlicher Glaube und der Anfang des Lebens
Woher komme ich? Medizinisch unterstützte Fortpflanzung eröffnet neue Möglichkeiten. Wo findet Gott als Schöpfer noch seinen Platz?

Donnerstag, 23. Mai 2019, 20h00, Müngerhaus mit Karin Fisli (Grossrätin)
Christliche Liebe und gesellschaftliche Trends
Wie bin ich unterwegs? Wir leben in einer Anspruchsgesellschaft. Welche Signale für das Zusammenleben in Frieden hat Christus gesetzt?

Donnerstag, 6. Juni 2019, 20h00, Müngerhaus mit Dr. Hanspeter Wolfisberg (Hausarzt)
Christliche Hoffnung und das Ende des Lebens
Wohin gehe ich? Medizin und Ethik verändern das Sterben und die Einstellung dazu. Welche Perspektiven haben wir im Hinblick auf die letzte Lebensphase?
Bereitgestellt: 15.05.2019    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch