GEMEINDE IN BEWEGUNG, Predigtreihe zur Apostelgeschichte

Tanzend<div class='url' style='display:none;'>/kg/meikirch/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenweb.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>13</div><div class='bid' style='display:none;'>450</div><div class='usr' style='display:none;'>24</div>

Was macht eine gesunde Gemeinde aus? Und wie entwickelt sie sich?
In unserer neuen Predigtreihe "Gemeinde in Bewegung" wollen wir gemeinsam in die Apostelgeschichte eintauchen und uns diesen Fragen stellen und dabei auch ganz konkret fragen, was das für uns im hier und jetzt heissen könnte.






Die Worte trafen mich. Ich war damals ungefähr sechzehn Jahre, als ich die Apostelgeschichte zum ersten mal las. Da wird ein Bild gezeichnet von einer wachsenden Gemeinde die Gottes Wirken ganz konkret erlebt und gleichzeitig auch vor allerlei Herausforderungen gestellt ist. Obwohl seither fast 2000 Jahre vergangen sind und sich die Kirche in mancher Weise stark verändert hat, so glaube ich doch, dass wir in der Auseinandersetzung mit diesen Texten ganz viel Wegleitung für die Gemeinde von heute finden können.
(Pfarrerin Christa-Maria Tobler)

Was beim Studieren der Apostelgeschichte auffällt, sind drei Bewegungen in der Kirche, die für diese ersten Christen unzertrennbar waren:

Die Bewegung hin zu Gott im Gebet und Lob.
Die Bewegung untereinander, ein Glaube und ein Leben geteilt in Gemeinschaft.
Und die Bewegung in die Welt hinaus, als Botschafter der Hoffnung in Wort und Tat.


Folgende Daten sind für unsere neue Predigtreihe im April und Mai vorgesehen:


Sonntag, 15. April:       Gemeinschaft mit Anziehung (Apg. 2,41-47)
Sonntag, 29. April:    Krisen bewältigen (Apg. 6,1-6)
Sonntag, 13. Mai:     Den wahren Gott suchen (Apg. 17,22-32)
Sonntag, 20. Mai:    Zivilcourage zeigen (Apg. 4,23-31)


Herzlich willkommen! Pfarrteam Meikirch
Autor: Dorothea Zahnd     Bereitgestellt: 11.04.2018     Besuche: 12 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch