Aus dem Kirchgemeinderat

Seniorenreise1<div class='url' style='display:none;'>/kg/kallnach-niederried/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenregion-aarberg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1027</div><div class='bid' style='display:none;'>14185</div><div class='usr' style='display:none;'>106</div>

Die Woche vom 10.-16.Juni war verregnet und trüb. Nur für Donnerstag 13. Juni war schönes Wetter angesagt, dem Tag unserer Seniorenreise. Und wir hatten tolles, strahlendblaues Wetter!
Unsere Reise führte uns durchs schöne Simmental nach Zweisimmen an den Forellensee. Wunderbar ruhig und still lag der See da und man konnte die prachts Exemplare von Forellen beobachten.
Ein kurzer Spazierweg führte bis zu einem Grillplatz dem See entlang.

Nachdem wir ein feines Zvieriplättli und die herrliche Aussicht auf den See genossen hatten, führte uns die Rückreise über den Jaunpass. Wunderschön war die Aussicht auf Berge und Landschaften. Ein bisschen später als gewohnt kamen wir in Kallnach an und wir verabschiedeten uns mit vielen schönen Eindrücken. Wie sagt man doch so schön: Wenn Engel reisen lacht der Himmel!
Ob wir wirklich alles Engel sind, wage ich aber zu bezweifeln! Aber es gibt sie die Engel. Oder wie oft sagten sie schon: «Jetzt hatte ich aber einen Schutzengel» Aber Achtung! Engel sind mächtige Gestalten und Boten Gottes. Oder glauben Sie wirklich, dass Gott uns ein kleines, dickes, pausbäckiges Engelchen zu unserem Schutz schickt? Das ist lächerlich! Nein Gottes Engel sind mächtig! Jetzt fragen Sie sich sicher: Wo war denn Gott als mein Kind/mein Partner starb? Als die Katastrophe oder der Terroranschlag usw. geschah? Wo waren seine Engel? Meine Antwort: Ich weiss es nicht! Ich möchte hier nur ein verkürztes Zitat von Anne Graham, (Tochter von Billy Graham) weitergeben als Sie in einem Interview zu Amokläufen und Anschlägen, und dies gilt auch für alles andere, befragt wurde.

«Ich glaube, Gott ist zutiefst traurig darüber, genauso wie wir. Aber seit so vielen Jahren sagen wir, dass Gott aus unseren Schulen, aus unserer Regierung und aus unserem Leben überhaupt verschwinden soll. Und ich glaube, weil Gott wie ein Gentleman ist, hat er sich still und leise zurückgezogen. Wie können wir dann von Gott erwarten, dass er uns seinen Segen gibt und uns seinen Schutz gewährt, wenn wir von Ihm verlangen uns in Ruhe zu lassen?» (Das ganze Zitat kann ich Ihnen gerne zusenden.)

Ursula Mori, Kirchgemeinderätin
Bereitgestellt: 22.08.2019     Besuche: 59 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch