Gemeinsam für starke Frauen - Gemeinsam für eine bessere Welt

Brot für alle<div class='url' style='display:none;'>/kg/kallnach-niederried/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenregion-aarberg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1027</div><div class='bid' style='display:none;'>13804</div><div class='usr' style='display:none;'>106</div>

Wir setzen uns ein
Die diesjährige Kampagne von Brot für alle, Fastenopfer und Partner steht unter dem Motto «Gemeinsam für starke Frauen – gemeinsam für eine bessere Welt. Werde Teil des Wandels.»

Die 40 Tage Fastenzeit bis Ostern bieten uns die Gelegenheit uns mit Themen wie Ungerechtigkeit, Hunger und Not auseinanderzusetzen. Schön, wenn Sie sich in der Fastenzeit mit uns auf die Suche machen. Der Fastenkalender von Brot für alle unterstützt uns dabei. Gemeinsam mit anderen Kirchgemeinden der Region feiern wie einen speziellen Gottesdienst zum aktuellen Thema. Dazu sind alle herzlich eingeladen. Sonntag, 17. März 2019, 10.00 Uhr, Kirche Aarberg

Die Kirchgemeinde unterstützt mit dem Erlös von Suppentag und Fastenkalender Brot für alle (zu 40 %) und zwei HEKS Projekte (zu je 30 %): Wir wählen jeweils ein Projekt der aktuellen Nothilfe aus und ein Projekt wollen wir längerfristig immer wieder unterstützen. «Gemeinsam für starke Frauen – gemeinsam für eine bessere Welt»

Als aktuelles Projekt sammeln wir für die HEKS-Nothilfe in Ost-Ghouta/Syrien: Die Region Ost Ghouta bei Damaskus wurde im syrischen Bürgerkrieg in Schutt und Asche gelegt. HEKS unterstützt die betroffenen Menschen mit Lebensmitteln und Hygienepaketen für Kleinkinder. Und unterstützt die Instandsetzung von Unterkünften in Ost Ghouta.

Längerfristig unterstützen wir das HEKS-Projekt: «Land und Lebensgrundlagen für Bauern- und Viehzüchterfamilien» im Senegal: Das westafrikanische Land Senegal ist eines der stabilsten der Region, dennoch sind Landgrabbing und Bodenspekulation durch internationale Investoren ein Problem. HEKS unterstützt die lokale Bevölkerung darin, ihre Rechte auf das von ihr bewirtschaftet Land durchzusetzen. Weiterhin werden die natürlichen Ressourcen vor Ort geschützt und wiederaufgebaut um sie für zukünftige Generationen zu erhalten.

Wenn Sie die vorgestellten Projekte der Kirchgemeinde mittragen wollen, können Sie auf das Konto «Brot für alle» der Kirchgemeinde Kallnach-Niederried einzahlen: CH05 8086 2000 0079 8429 4, Raiffeisen. Möchten Sie Brot für alle direkt unterstützen? Unter dem Link www.sehen-und-handeln.ch finden Sie weitere Informationen. Weiterführende Informationen zu den Heks-Projekten fi nden Sie auf deren Webseite, www.heks.ch.

Vielen Dank für Ihre Spenden!
Autor: kallnach niederried     Bereitgestellt: 14.02.2019    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch