Kirche ist mehr...

Kirche ist mehr... Seniorenreise<div class='url' style='display:none;'>/kg/kallnach-niederried/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenregion-aarberg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1027</div><div class='bid' style='display:none;'>13447</div><div class='usr' style='display:none;'>106</div>

Eindrücke von der Seniorenreise
Am 21. Juni war es wieder mal soweit und wir machten den Seniorenausflug der Kirchgemeinde. Diesmal führte er uns nach Brienz ins wunderschöne Berner Oberland. Auf dem Kreuzplatz bestiegen wir den Marti Car, einige noch recht zügig, anderen fiel das einsteigen etwas schwerer, aber wir hatten ja Zeit und unser Chauffeur Hans Schenk war geduldig.

Zuerst fuhren wir bis nach Thun auf der Autobahn und dann durch die gut befahrene Stadt hindurch ans rechte Thunersee Ufer. Durch Hilterfingen, Gunten, Merligen, Beatenbucht und Sundlauenen führte unser Weg nach Interlaken. Der Anblick über die zum Teil recht Steilen Felshänge auf den Thunersee war grandios, jedoch nicht jeder Frau`s Sache. ( Ja, es waren fast nur Frauen dabei!) Durch Interlaken hindurch gings dann recht zügig und so war auch bald mal das kleine Dorf Brienz erreicht. Dort war es nicht ganz einfach mit dem Car durch die engen Strassen zu kommen und mit Gegenverkehr musste unser Chauffeur ja immer rechnen. Dafür konnten wir Mitfahrer praktisch in die Brienzer Stuben hineinschauen, so nahe waren wir den Fenstern… Beim Hotel Bären machten wir dann Halt. Dank einer grosszügigen Spende des Vereins Moonlight, durften wir auf der Seeterrasse des Hotels ein wunderbares Zvieri und den Ausblick auf den Brienzersee geniessen. Natürlich haben sich auch einige noch mit einer «kleinen» Glace den Nachmittag versüsst! Ist ja immer anstrengend so eine Reise…Nach Hause gings dann auf der linken Seite von Brienzer- und Thunersee, alles auf der Autobahn, aber immer wieder mit dem Blick auf die Seen und die Berge.

Wieder einmal musste ich staunen und Gott danken, in was für einem wunderschönen kleinen Land ich doch leben darf. Autorin: Ursula Mori, Kirchgemeinderätin


Weitere Informationen zur Seniorenarbeit finden Sie unter der Rubrik » Angebote. Gerne dürfen Sie auch die verantwortliche Kirchgemeinderätin, Frau Ursula Mori, kontaktieren, 032 392 14 61, ursula.mori@kirchenregion-aarberg.ch
Autor: kallnach niederried     Bereitgestellt: 20.07.2018    
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch