Erwachsenenbildungsreihe - TABU

Tabu<div class='url' style='display:none;'>/kg/grossaffoltern/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirchenregion-aarberg.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1089</div><div class='bid' style='display:none;'>13747</div><div class='usr' style='display:none;'>157</div>

Miteinander im Gespräch
über herausfordernde Themen
Eine Veranstaltungsreihe der Kirchgemeinden
Grossaffoltern, Rapperswil, Schüpfen
und Wengi
Schulden, Depressionen, sexuelle Aus-
richtungen
– es gibt Themen, über die sprechen
wir nicht gern. Zumindest
nicht in der Öffentlichkeit und erst recht nicht,
wenn wir selbst betroffen sind.
Das wollen wir ändern und laden Sie
herzlich ein zu unserer Veranstaltungsreihe!
Anita Kreuz-Thoët,


Donnerstag, 14. Februar 2019, 19.30–21.00 Uhr,
Kirchgemeindehaus Schüpfen
LGBTIQ+
Lesbisch, schwul, bisexuell, transgender, intersexuell,
genderquer, und und und… Gott schuf keine Neutra,
sondern Mann und Frau sowie viele weitere sexuelle und
soziale Geschlechter. Wir laden ein zu einer Podiumsdiskussion,
die Fragen klären und Verständnis für unterschiedliche
Lebenswelten wecken will.
Am Podium nehmen teil: Stephan Jütte, Theologe,
Patrick Weihs, Psychiater, Andrea von Aesch, Transfrau,
Stephan Ruch + Francesco Addabbo, Liebespaar, Adrian
Möri, Regenbogenfamilienvater durch Leihmutterschaft,
Natascha Weibel, Mensch.

Freitag, 15. März 2019, 19.30–21.00 Uhr
Pfarrstöckli Wengi
Schulden
Leben auf Pump ist in der Schweiz auf Vormarsch. Vier von
zehn Personen leben in einem Haushalt mit Schulden.
2015 beantragten 1394 Personen
in der Schweiz Privatkonkurs.
Schulden sind mehr als nur ein Geld-Problem –
sie lösen grosse Schamgefühle
aus. Wir wollen darüber
sprechen.
Mit Marco Roncoroni, Fürsprecher und Geschäftsleiter
des Vereins Schuldensanierung in Bern.

Eine Veranstaltungsreihe der Kirchgemeinden Grossaffoltern, Rapperswil, Schüpfen und Wengi.
Autor: Anita Kreuz-Thoët     Bereitgestellt: 29.12.2018     Besuche: 36 Monat
 
aktualisiert mit kirchenweb.ch